Yogamatten Tipps von Yogalehrern: Ulrike Schablin, Jivamukti

Yogamatten Test 

Yogamatten Tipps von Yogalehrern: Ulrike Schablin, Jivamukti

Ulrike Schablin ist eine der erfahrensten Jivamukti Yogalehrerinnen in Berlin. Lest auf welcher Yogamatte sie übt, wie sie diese pflegt und welche sie empfiehlt.

Ulrike Schablin über Yogamatten

Hinter ihrer sanften Art im körperlich herausfordernden Jivamukti-Yogaunterricht steht geballtes Wissen aus Ausbildungen in Anatomie, Rehabilitation, Pilates, Fitness und Sportwissenschaften. Ulrike besitzt ein wahnsinnig feines Gespür für die uralte Yogaphilosophie und deren Übersetzung in unsere zeitgenössische Yogawelt. Keine ihrer Yogastunden gleicht der anderen, auch wenn allen eine Struktur gemeinsam ist, die Körper und  Kopf gesund vom Festhalten ins weich Fließende begleitet. Ihre Assists und verbalen Hinweise sind so exakt wie nur irgendwie möglich ohne in das Gefühl für die eigene Yogahaltung einzugreifen. Wir haben Ulrike nach ihren Lieblings-Yogamatten, ihrer Vorstellung von der perfekten Yogamatte und Empfehlungen für euch gefragt.

Ulrike Schablin

Ulrike, erinnerst du dich noch an deine allererste Yogamatte? Welche war das?
Meine erste Yogamatte lebt immer noch. Ein No-name Produkt. Gekauft im Iyengar Studio Berlin Mitte… 3mm dünn und hellblau. Sie ist jetzt 12 Jahre alt. Sie war und ist toll.

Auf welcher Matte übst du aktuell?
Auf der Manduka PROlite aus PVC und einer LIFORM Matte aus dunkelgrauem Polyethan und Naturgummi.

Seit wann übst du auf ihnen?
Seit gut einem Jahr.

Wie stark ist der Abrieb der Matten nach diesen 12 Monaten? 

volkommen intakt123456starker Abrieb

Wie reinigst / pflegst du deine Yogamatten?
Ich wische sie gelegentlich mit einem nassen Lappen ab. Die Manduka habe ich vor dem ersten Gebrauch mit Wasser und grobem Salz geschrubbt, damit war/ ist sie perfekt.

Was hat dich an bisherigen Matten am meisten gestört?
Der Geruch und der Abrieb

Wie lange hält deine Yogamatte in der Regel bzw. wann tauscht du sie aus? 
Nach weniger als einem Jahr. 

Was erwartest du von einer perfekten Yogamatte?

Umweltfreundliche Herstellung trifft nicht zu123456trifft voll zu
Biologisch abbaubar / recyclebartrifft nicht zu123456trifft voll zu
Ethisch faire Produktion trifft nicht zu123456trifft voll zu
Frei von Schadstoffentrifft nicht zu123456trifft voll zu
Rutschfest  trifft nicht zu123456trifft voll zu
Guter Grip für Hände und Füßetrifft nicht zu123456trifft voll zu
Hohe Dämpfungtrifft nicht zu123456trifft voll zu
Leichtes Gewichttrifft nicht zu123456trifft voll zu
Schönes Designtrifft nicht zu123456trifft voll zu

 Welche Matte empfiehlst du deinen Schülern? Und warum?

Ich frage sie, wie oft sie üben, ob sie viel mit der Matte unterwegs sind (Gewicht) und wie Geruchssensibel sie sind. Wer nicht all zu oft übt, kann mit einem günstigen No-name-Produkt glücklich werden. Wer auf Haltbarkeit Wert legt, eine Manduka. Wer mehr Wert auf guten Grip legt eine JADE. Wobei die Travel-Varianten der Jade und Manduka zusammen gefaltet werden können, was sehr praktisch sein kann. Wem guter Grip wichtig, Gewicht unwichtig, Design und sich gut ausrichten können auf der Matte wichtig ist, die LIFORME. Die Zeichnungen auf der Matte sind zu fühlen, so dass man SPÜRT, ob die Hände oder Füße richtig stehen.

Vielen Dank!




Leave a Reply