Yogamatte Schurwolle reinigen

Pflegetipps 

Yogamatte Schurwolle reinigen

Wie man Yogamatten aus Schurwolle reinigt und pflegt – Mini-Pflege nach jeder Yogapraxis, Waschanleitung bei gröberen Schmutz, mit dem Spray und dem Kamm.

Tipps zum Reinigen einer Yogamatte aus Schurwolle

Das Praktische an Yogamatten aus Schurwolle ist, dass sie bakterien- und schmutzabweisend sind. Bis zu einem gewissen Grad reinigen sie sich also von alleine. Trotzdem gibt es ein paar Dinge zu tun, um sie hygienisch und sauber zu halten. 

1. Nach jeder Yogastunde: Ausschütteln, Auslüften und trocken Aufbewahren

Am besten schüttelst du deine Yogamatte aus Schurwolle nach jeder Yogapraxis aus und hängst sie zum Lüften an die frische Luft. Das nimmt die Feuchtigkeit aus ihr heraus. Die meisten Hersteller empfehlen, Schurwolle vor zu starker Sonneneinstrahlung zu schützen, also lass sie nicht den ganzen Tag in der Sonne braten. Da Schurwolle selbstreinigende Eigenschaften besitzt, reicht das als Pflege im Normalfall aus.

Aufbewahrt wird Schurwolle am besten an einem trockenen Ort. Die meisten Yogamatten aus Schurwolle lassen sich einfach aufrollen. 

Schurwolle-reinigen

2. Für Zwischendurch: Mit einem Spray aus ätherischem Öl desinfizieren

Wenn du ein bisschen mehr für die Reinheit und den Geruch einer Schurwoll-Yogamatte tun möchtest, dann empfehlen wir dir die Schurwolle nach dem Yoga mit einem Spray aus hochwertigen reinen ätherischen Öle zu besprühen. Ätherische Bio-Öle wie z.B. Schopf-, Speik- und Woll-Lavendel sowie Thymian und Rosmarin wirken antibakteriell, antiviral und antimykotisch und riechen außerdem wunderbar. Man sagt, dass das Öl von Echten Lavendel (Angustifolia) und das von Rosmarin anregend auf das Stirnchakra wirken. Eine gute Übersicht über die bekanntesten ätherischen Öle findest du bei Ätherische Öle.

3. Zur Entfernung von gröberem Schmutz kannst du sie waschen

Yogamatten aus Schurwolle kannst du natürlich auch waschen. Am sichersten fährst du mit einer Handwäsche. Schurwolle darf aber auch, vorausgesetzt der Hersteller hat das auf dem Ettiket vermerkt, in den Wollwaschgang der Waschmaschine. Die Temperatur sollte dabei so niedrig wie möglich eingestellt werden und das Waschmittel ph-neutral sein. Nur auf das Schleudern oder Trocknen bitte verzichten, da Schurwolle sonst verfilzen kann.

Zum Entfernen von kleineren Flecken, empfehlen wir dir, diese mit einem hochwertigen Wollwaschmittel zu betupfen und so sanft zu entfernen.

4. Extra-Pflege mit dem Kamm 

Um Schurwolle möglichst weich und flauschig zu halten, hat es sich bewährt such nach dem Trocknen mit einer Babybürste oder einem Kamm durchzukämmen. Das gilt vor allem für Yogamatten, die aus hochfloriger Schurwolle bestehen, d.h. längere Wollfasern  besitzen als niedrigflorige.

Wenn du wissen möchtest, wie du Yogamatten aus Naturkautschuk oder PVC reinigst, dann haben wir hier die passenden Pflegetips für dich: Yogamatte reinigen




Leave a Reply