Was tun wenn die neue Yogamatte rutscht?

Yogamatte pflegen 

Was tun wenn die neue Yogamatte rutscht?

Auch griffige Yogamatten können sich zu Beginn rutschig anfühlen. Was du tun kannst, um den dünnen Film mit dem sie überzogen sind zu entfernen, steht hier.

Warum neue Yogamatten rutschig sein können

Sie liegt vor dir auf dem Yogaboden – und es ist ein bisschen aufregend. Die erste Yogapraxis auf der neuen Yogamatte ist immer etwas Besonderes und du hast dir vielleicht besonders viel Mühe gegeben eine auszusuchen, die wirklich rutschfest sein soll. 100% Support für deine Yogapraxis. Und dann flutschen deine Hände und Füße auf ihr weg. Warum kann das so sein? 

Viele rutschfeste Yogamatten und vor allem die mit geschlossenen Zellen aus Naturkautschuk oder PVC sind zu Beginn mit einem dünnen Film überzogen. Das ist eine dünne Schutzschicht mit der sie aus der Fabrik kommen und die mit der Zeit, oder besser gesagt mit dem Yogaüben verschwindet.

Du hast verschiedene Möglichkeiten diese rutschige Schicht zu „brechen“. 

Drei Anti-Rutsch Techniken für deine Yogamatte

1. Practice – and all is coming (K. Pattabhi Jois )

Wie bei vielen Fragen im Yoga ist auch hier die beste Lösung die Praxis. Je mehr du auf der Yogamatte übst, desto schneller wird sie rutschfest werden. Man sagt dass nach zwei bis drei Wochen täglicher Praxis der rutschige Film verschwindet. Wenn du weniger übst dann dauert es ein bisschen länger. Wichtig ist, dass du dich für eine Seite der Matte entscheidest, also klar bestimmst welche die obere Seite ist und kontinuierlich auf ihr übst.

Manduka PRO Yogamatte

Du willst den Prozess beschleunigen? Dann kannst du folgendes tun: 

2. Wasche den rutschigen Film ab

Wenn deine Yogamatte richtig rutschig ist, dann empfehlen wir dir sie gründlich zu waschen.

  • Yogamatten aus Kunststoff kannst du, laut Hersteller im Schonprogramm ohne Schleudern in der Waschmaschine waschen. Wie du das möglichst schonend tust, steht hier: Darf die Yogamatte in die Waschmaschine? Bitte unbedingt vorher auf der Pflegeanleitung des Herstellers nachlesen, ob deine Matte für die Maschine geeignet ist.
  • Yogamatten aus Naturmaterialien sind nicht waschmaschinentauglich. Du kannst sie aber hervorragend unter der Dusche oder in der Badewanne mit einem Schwamm, Wasser und Essig abschrubben. Die Anleitung dazu findest du unter Rutschfeste Yogamatte reinigen.

3. Reibe die Yogamatte mit einem Topfschwamm rutschfest

Wenn du es lieber ohne viel Wasser hast, dann reibe deine Matte mit einem Topfschwamm kräftig ab. Du kannst sie vorher mit einer Mischung aus 50% Wasser und 50% Bio-Essig beträufeln oder besprühen. Oder du nutzt ein Yogamatten Spray aus ätherischen Ölen, die sie gleichzeitig desinfizieren und frisch riechen lassen.

Was tun, wenn die Yogamatte immer noch rutscht?

Yogamatten HandtuchEs kann leider sein, dass deine neue Yogamatte doch nicht ganz zu deiner Yogapraxis passt. Hast du eine sehr dynamische Praxis wie Asthanga Yoga oder Bikram bei der du viel schwitzt, dann kann es durchaus sein, dass dir die Matte zu wenig Halt bietet. Du musst aber nicht gleich eine neue kaufen. Eine gute rutschfeste Alternative ist ein Yoga Towel das du über deine Matte legst. Es wird durch Schwitzen erst richtig rutschfest und gibt dir den nötigen Halt. Du bekommst sie aus Mikrofaser, Baumwolle oder Bambusfasern.

Anatomie-Tipp: Je mehr du in den Asanas deinen Fokus auf dein Core-Zentrum, also um den Bauchnabel und leicht darunter, legst, desto stabiler wirst du in den Haltungen stehen. Probier es mal aus.

Wie geht ihr mit rutschigen Yogamatten um? Wir freun uns über eure Erfahrungen. 




Leave a Reply