PVC Yogamatte – ja oder nein?

Rutschfeste Yogamatten  

PVC Yogamatte – ja oder nein?

PVC Yogamatten sind rutschfest, günstig, leicht und einfach zu waschen. Aber sie können auch giftige Weichmacher enthalten. Tipps zu Öko-Tex Siegel und PVC frei

Für wen sind Yogamatten aus PVC geeignet?

PVC Yogamatten

Yogamatten aus dem Kunststoff PVC sind die Klassiker unter den rutschfesten Yogamatten. Das liegt zum einen daran dass sie bis vor ein paar Jahren auch die einzige rutschfeste und dämpfende Alternative für dynamisches Yoga waren. Da sie ziemlich abriebfest sind, halten PVC Yogamatten relativ lange. Zum anderen sind sie günstig herzustellen und damit niedrig im Preis. Die einfachste Version beginnt bereits bei 15 €. 

Kein Wunder also dass es PVC Yogamatten in gefühlten 100 Farben, unterschiedlichen Stärken und Längen gibt. Nach der Evolution von Natur-Yogamatten aus Kautschuk, Jute oder Bambus und unserem allgemein gestiegenen Bewusstsein für Gesundheit und Umwelt sind sie allerdings in die Kritik geraten. Und das teilweise zu recht. Sie sind weder in der Herstellung noch in der Verrottung umweltfreundlich und können gesundheitsbedenkliche Schadstoffe in sich tragen.

Aber von vorn:

Was ist PVC (Polyvinylchlorid) überhaupt?

PVC ist ein amorpher thermoplastischer Kunststoff, der praktisch überall Verwendung findet: In Fußbodenbelägen, Fenstern, Türen oder in Schallplatten (Vinyl) zum Beispiel. Da er hart und spröde ist, wird er mit Weichmachern und Stabilisatoren weich und formbar gemacht.

Yogamatte PVC

So sieht die Struktur einer Yogamatte aus PVC aus

PVC Yogamatten im Test – wann schaden sie Gesundheit und Umwelt?

GESUNDHEIT: PVC ist Plastik und damit hart. Um es in eine softe Yogamatte zu verwandeln setzen einige Hersteller gesundheitsschädliche Weichmacher (z.B. Dioctylphthalat DOP) ein. Negativ wirken sich diese unter anderem auf die männlichen und weiblichen Geschlechtshormone aus.
In den bunten Farben der PVC Yogamatten verstecken sich gerne und nicht selten AZO-Farbstoffe, die erwiesenermaßen gesundheitsschädlich sind. 
Das Paradoxe: Da die meisten Yogis ganz genau darauf achten, mit was ihr Körper in Berührung kommt, geben viele Hersteller nicht an, was in der Yogamatte an Kunststoff-Mischungen enthalten ist. Oft wird anstelle dessen einfach der Markenname als Gütesiegel benutzt.

PVC Yogamatten

UMWELT: Die PVC Matten versauern sprichwörtlich auf der Müllkippe, da sie nicht von alleine verrotten und auch nicht mit Mikroorganismen zersetzt werden können. Bei der Wiederverwertung bzw. Verbrennung, tragen sie damit leider zum krebserregenden Dioxin Ausstoß bei. Dieser entsteht bereits durch den Einsatz von Chlor  während der Herstellung. Die ins Wasser und die Luft gelangenden Giftstoffe belasten damit vorallem auch die Menschen, die in der Herstellung arbeiten bzw. dort in der Gegend wohnen.

Der Öko Tex Standard 100 testet Yogamatten auf Schadstoffe

Bei sorgfältiger, umweltschonender Herstellungsweise ist PVC nicht automatisch giftig. Zumindest gibt es eine gewisse Entwarnung bei Yogamatten, die mit dem Öko Tex Standard 100 Stufe 1 zertifiziert sind. Dies ist die höchste Stufe des unabhängigen Tests, der die gesundheitliche und umweltbezogene Unbedenklichkeit der PVC Yogamatten garantiert.

Die PROlite von Manduka verspricht zum Beispiel emissionsfrei in Deutschland ohne Zusatz von AZO Farbestoffen produziert zu sein, ist ÖKO Tex Standard zertifiziert und kommt mit einer lebenslangen Garantie.

Wichtig für Allergiker: PVC Matten sind für Allergiker unbedenklicher als Kautschuk oder Yogamatten mit Latexanteilen. 

PVC Yogamatte kaufen – ja oder nein? 

VORTEILE

NACHTEILE

  • rutschfest an der Oberfläche, was für alle Yogastile mit dynamischen Asanas essenziell ist
  • gute Haftung auf Yogaböden
  • angenehm leichtes Gewicht und daher einfach zu transportieren.
  • relativ günstig
  • strapazierfähig und langlebig
  • für Allergiker unbedenklicher als Kautschuk Produkte / Latex.
  • einfach zu reinigen unter der Dusche oder mit Vorsicht in der Waschmaschine 
  • kann giftige Weichmacher und Farbstoffe enthalten
  • nicht biologisch abbaubar – bei der Verwertung entstehen giftige Dioxine
  • unangenehmes Liegefühl, sobald die PVC Yogamatte feucht wird
  • wenn sie viel Schweiss aufsaugt, kann sie anfangen unangenehm zu riechen
  • um zu verhindern, dass sich im warm-feuchten Klima Pilze bilden sind manche PVC Yogamatten zusätzlich chemisch behandelt. Antifungizide, Sanitizer und andere Stoffe sollen die Matte keimfrei halten.

 

Dürfen PVC Yogamatten in die Waschmaschine?

Bei den meisten PVC-Yogamatten steht auf dem Etikett, dass sie prinzipiell waschmaschinenfest sind. Zum Vergleich: bei Yogamatten aus Naturkautschuk ist die Waschmaschine ausdrücklich nicht erlaubt, Du kannst deine Yogamatte aus PVC demnach bei niedrigen Temperaturen (maximal 30 Grad) und mit mildem Waschpulver waschen. Aber bitte nicht schleudern und auch nicht in den Trockner stecken, sondern die Matte auf dem Wäscheständer oder einem Stuhl lufttrocknen lassen. 

Einmal waschen wenn die Matte neu ist, beseitigt auch den Film auf ihr, mit dem die meisten neuen Yogamatten aus PVC überzogen werden. Du kannst ihn aber auch einfach mit einem Schwamm und klarem Wasser abreiben.

Beim Thema Yogamatte reinigen, scheiden sich generell die Geister. Es gibt nicht wenige Stimmen, die auf die Handwäsche der Yogamatte, egal aus welchem Material, unter der Dusche oder der Badewanne setzen. Wir haben uns schlau gemacht und dir hier die besten Reinigungstipps zusammen gestellt: Tipps zum Yogamatte reinigen 

PVC freie Alternativen: Yogamatten ohne PVC

Yogamatten-ohne-PVC

Wenn dir PVC Yogamatten Bauchschmerzen machen, dann gibt es PVC freie Alternativen für dich. Die vielleicht unbedenklichste Wahl wäre eine Yogamatte aus (Bio-) Baumwolle, wie sie traditionell im Asthanga verwendet wird. Wenn du mehr Halt suchst, dann sind Yogamatten aus Naturgummi für dich geeignet.

Im Rahmen der als umweltfreundlicher titulierten Kunststoffe bzw. synthetisch hergestelltem Gummi gibt es seit Neustem Yogamatten aus TPE Schaum (Thermal plastische Elastomere), die ohne PVC, Latex und giftige Beimischungen auskommen sollen. Daneben werden auch Yogamatten aus PER (polymer environmental resin) als grüne Alternativen gelobt. Diese enthalten zwar PVC aber kommen ohne Weichmacher aus. Allerdings sind diese für die Umwelt nicht unbedingt besser.

Lies gern weiter und mehr dazu in unserem Yogamatten ohne PVC Guide



Leave a Reply